4 sided figure

projektwettbewerb stacherholz / arbon / 3.runde

nach eingehender analyse der bestehenden bausubstanz erarbeiteten wir ein konzept welches von drei leitsätzen getragen wird: 1.äusseres erscheinungsbild sowie die proportionen des altbaus müssen erhalten bleiben. 2.der solitäre neubau muss mit dem altbau kommunizieren ohne ihn aber zu konkurenzieren. 3. die aussenräume müssen qualitativ aufgewertet werden. der altbau wird mittels punktueller sanierung der fassade wird der architektonisch wertvolle ausdruck des baukörpers beibehalten. der rechtwinklig zum aulatrakt stehende neue solitär wird parallel zum bestehenden vorplatz angeordnet. um einen spannenden dialog mit dem altbau zu erzeugen wird das gebäude mit einer transluszenten glashülle bekleidet. mit den vorgenommenen setzungen des neubaus sowie des velounterstandes entsteht eine neue einganssituation im aussenraumbereich.
Home